Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 23.03. 2012 in Events, Hannover

LearnTank Event-Premiere in Hannover: Publishing aus allen Richtungen

LearnTank Event-Premiere in Hannover: Publishing aus allen Richtungen

Rechtzeitig zum Start der Cebit war es endlich soweit, das erste LearnTank-Event in Hannover konnte steigen! Und zwar beim Location-Sponsor Modul 57, die uns freundlicherweise die Räume zur Verfügung gestellt hatten. Die Krönung war natürlich der Grill auf der Terasse, so dass kein Teilnehmer und kein Referent hungrig und auch nicht durstig in die Veranstaltung gehen musste. Danke für diese superbe Gastfreunschaft!

Themen

Vornweg gesagt, diesmal waren wir übrigens pünklticher als beim letzten Mal in Berlin, wo es bis nach Mitternacht ging. Wir lernen demnach :) Was war das generelle Thema des LearnTanks? Wie bereitet man Inhalte – am Beispiel der Reiseindustrie und Reiseblogger – so auf, dass sie im Netz guten Anklang finden? Eine zentrale Herausforderung für Netz-Publizisten. Und natürlich auch für Startups, die mit Ihren Themen Reichweite erhalten wollen. So durften wir einige Startups unter den Teilnehmern begrüßen, die im Rahmen der Seedlounge im Modul 57 zu Gast waren. Bereichert wurde das Event auch durch einen Einblick seitens Microsoft, wie sehr sich deren Pusblishing mit Aufkommen der Social Media Möglichkeiten drastisch gewandelt hat. Und zwei Reiseblogger berichteten über ihre Aktivitäten. Die Besonderheit? Es standen Vater und Sohn vorne!

TUI und Reiseinhalte modern gestalten

Zum Start berichteten Michael Lunkeit (Online Manager airtours) und Frank Wulfes (Content Manager TUI) über ihren Pilot-Test, Reiseberichte und Tipps rund um bestimmte Destinationen so aufzubereiten, dass sie einen persönlicheren und lebhafteren Eindruck beim Interessenten hinterlassen. Hierzu werden die Reiseleiter vor Ort eingebunden, um die Inhalte bereitzustellen. Das Projekt ist so spannend, dass wir dem einen eigenen Raum geben und die beiden via Interview das eigens vorstellen lassen werden.

Microsoft: Ein drastischer Wandel im Publishing

Als Kontrastprogramm zu TUI erläuterte uns Annabelle Atchison als verantwortliche Social Media Managerin Microsoft Deutschland, wie Microsoft die intensiven Netz-Aktivitäten der Mitarbeiter über strukturierte Publishing-Ansätze flankiert. Hierzu muss man verstehen, dass die Mitarbeiter weltweit in einer Art Bottom-Up Voranpreschen bereits vor Jahren das Netz für sich entdeckten, um sich fachlich über die immens große Produktpalette von Microsoft direkt mit den Interessenten und Kunden auszutauschen. Das erfolgte zunächst über Blogs und überraschte die Microsoft Leitung. Daher der Begriff „Kontrastprogramm„. Microsoft musste bottom-up planen, TUI geht den eher klassischen Weg, zentral zu planen und dann die Ideen und Maßnahmen in die Fläche unter die Mitarbeiter zu bringen. Beide Strategien (ob geplant oder ungeplant) bedingen andere Handlungsstränge und Reaktionen. Sie – die Leitung von Microsoft – reagierte sehr entspannt auf die vielstimmigen Aktivitäten ihrer Mitarbeiter. Hierzu zwei Interview-Ausschnitte aus dem Jahre 2006 (!!) mit dem damaligen Microsoft-Chef Bill Gates und seinem Stellvertreter und dem heutigen Chef von Microsoft, Steve Ballmer:

Diese Vertrauenshaltung führte nicht nur zu einer Zunahme der Microsoft-Aktivitäten im Bereich Social Media (Facebook – so heißt es – sei eines der größten Firmennetzwerke, was die Präsenz und Zusammenarbeit der Mitarbeiter von Microsoft im Bereich Social Networking angeht). Sie führte auch zu einem Bedarf, die Aktivitäten all der verschiedenen Mitarbeiter und Abteilungen zusammenzufassen. So hat sich die zentrale Presse-Informationsseite von Microsoft Deutschland (Presseseiten sind stets der Heilige Gral der Unternehmen nebst der Startseite) über die letzten Jahre mehrfach geändert, bis hin zum heutigen Stand. Sie stellt nicht mehr nur die Produktinformationen nach vorne, um rein die Presse anzusprechen, sondern all diejenigen, die im Netz unterwegs sind.

Ein sehr radikaler Schritt gegenüber dem Aufbau vor 5 Jahren. Und was sind schon fünf Jahre letztlich? Und das Ergebnis der Anpassungsmaßnahmen fokussiert sich nicht nur auf die Presseseite, sondern spiegelt sich auf anderen Themenseiten wider. Schaut Euch hierzu die für mich die vorbdildlich gestaltete Cebit 2012 Seite von Microsoft an. Faktisch steht Microsoft im digitalen Wettbewerb ideal da. Sie sind überaus bis auf die unterste Individualebene tief vernetzt, publizieren aus allen Rohren und erreichen damit extrem frühzeitig all ihre Kunden und Interessenten. Ein evolutionärer und natürlicher, zu Beginn dezentraler Prozess.

Wenn Vater und Sohn

Abschließend gab es eine weitere Premiere, nochmalig ein wunderbares Kontrastprogramm zu den beiden vorherigen Sessions: Sohn und Vater präsentierten ihr gemeinsames Projekt, Globetrotter. Der Vater – Helmut Möller – ist ein Vielreisender, der im Rahmen seines Hobbys zahlreiche Bilder schießt und kommentiert ins Netz stellt. Da er nicht der Technikkenner ist, unterstützt ihn sein Sohn, Malte Möller beim Publizieren. Malte hat uns hierzu einige Kniffe und Tricks gezeigt, wie man auch ohne Millionenbudget dennoch seinen Content so ins Netz stellen kann, dass ihn Leser finden und sich daran erfreuen können. Welche Kniffe und Tricks das sind? Na, die kann er Euch selbst verraten: Meine Definition von großartigem Content. Ein überaus sympathischer und herzlicher Vortrag, selten einträchtig, wie Vater und Sohn ihr Projekt vorstellten.

Resümee

Es war erneut ein sehr spannendes und informatives Event. Das sagen nicht wir von der LearnTank-Orga, sondern das sagen uns die Feedback-Gespräche nach dem Event. Und welches bessere Kompliment kann man bekommen, denn die Zusagen der Teilnehmer, beim nächsten LearnTank-Event Hannover wieder mit dabei zu sein? Wir können Euch das auch schriftlich geben ;) Siehe hierzu den Eintrag von Conny, die als Teilnehmerin mit dabei war: http://blog.connys-welt.com/2012/03/06/learntank-hannover/

Danksagung

Natürlich war dieses LearnTank-Event erneut nur machbar, weil Sponsoren bereit erklärten, unsere Sache zu unterstützen: Modul 57 hatte uns die Location inkl. Getränke und Essen zur Verfügung gestellt. Und ebenso einen großen Dank an Microsoft wie auch Abakus Internet Marketing, die uns finanziell unterstützt haben.

Selbstverständlich geht ohne ReferentInnen nichts! Hier ein sonniger Dank an Annabelle Atchison, Michael Lunkeit, Frank Wulfes, Helmut Möller und Malte Möller !!!

Aussicht

Im Moment planen wir das nächste Event in Hannover. Es gilt wie immer, nach dem Event ist vor dem Event! Sprich, auch Berlin, Essen, Frankfurt und Hamburg sind als weitere Lokationen im Auge. So dass wir noch vor dem Sommer auf über ein halbes Dutzend Events in diesem Jahr kommen werden.

Bilder

Anbei einige Bilder, jeweils von Björn Negelmann und Cornelia Diedrichs geschossen, Danke für die Verfügungstellung!
Learn Tank Hannover 06.02.2012 im Modul 57Learn Tank Hannover 06.02.2012 im Modul 57

Learn Tank Hannover 06.02.2012 im Modul 57Learn Tank Hannover 06.02.2012 im Modul 57